Get Back In The Groove in Jazzkeller Frankfurt Jon Hammond Band HD 720p

*WATCH THE VIDEO HERE: Get Back In The Groove in Jazzkeller Frankfurt Jon Hammond Band HD 720p

Jon Hammond original composition Get Back In The Groove performed in Jazzkeller Frankfurt at Jon Hammond’s annual “Musikmesse Warm Up Party” hosted by Jon Hammond Band:
Tony Lakatos tenor saxophone
Joe Berger guitar
Totó Giovanni Gulino drums
Jon Hammond organ

https://archive.org/details/GetBackInTheGrooveInJazzkellerFrankfurtHd720p

Special thanks to Thomas Eich TecAmp / THC Amplification for the special bass rig powering Jon’s Sk1 Hammond organ – P.Mauriat Saxophones Team, Eugen Hahn Jazzkeller Frankfurt Team, from NAMM – Joe Lamond, Betty Heywood, Kevin Cranley – Bernie Capicchiano of Bernies Music Land Australia, Michael Falkenstein Hammond Deutschland and Suzuki Musical Instruments – celebrating 27th year Musikmesse and Jon Hammond’s 60th birthday with chocolate chocolate cake baked by Saray Pastanesi bakery on the Mainzer Landstr.
http://www.jonhammondband.com

Blip TV http://blip.tv/jon-hammond/get-back-in-the-groove-in-jazzkeller-frankfurt-hd-6584550

Youtube http://www.youtube.com/watch?v=mm49gekUBws

*WATCH THE VIDEO HERE: P.Mauriat Blues and Jazz Session FMS 2013 with Jon Hammond – HD 720p

https://archive.org/details/PMauriatBluesAndJazzSessionFMS2013WithJonHD720p

P.Mauriat Blues and Jazz Session – Go For The Sound – FMS 2013 with Jon Hammond and P.Mauriat Artists on this session including: Tony Lakatos, Arno Haas, Reiner Witzel, Walter Calafiore – special thanks to main man Alex Mingmann Hsieh and P.Mauriat Team Agnieszka Obrebska, David Kornusov, Yu Yang Lin aka Neo, Eric Hsu – Thomas Eich special TecAmp Bass Amplifier with custom Neodymium speaker saved the day, thank you Thomas! Special dankeschön Wolfgang Lücke fearless Leader of Musikmesse & ProLight + Sound Messe Frankfurt Presse Team and Michael Falkenstein Hammond Deutschland, Bernie Capicchiano Bernies Music Land Australia in the house, Suzuki Hammond Team from Hamamatsu Japan, sincerely, Jon Hammond – plays Hammond Sk1 organ worldwide HammondCast
http://www.pmauriatmusic.com/en/news/4-events-news/262-thank-you-for-visiting-and-see-you-in-music-china — with Reiner Witzel, Arno Haas, Tony Lakatos, Agnieszka Obrebska, Pmauriat Albest, Walter Calafiore, P Mauriat HQ, Peggy Behling, Alex Mingmann Hsieh, Yu Yang Lin and Michael Falkenstein at musikmesse

HD High Def 720p Youtube http://www.youtube.com/watch?v=CyD0EGKUtng

Blip TV http://blip.tv/jon-hammond/p-mauriat-blues-and-jazz-session-fms-2013-with-jon-hammond-hd-720p-6582172

Vimeo http://vimeo.com/65504932

P.Mauriat Blues and Jazz Session FMS 2013 with Jon Hammond from Jon Hammond on Vimeo.

p.mauriat, saxophones, musikmesse, frankfurt, tony lakatos, blues, jazz, local 802, musicians union, FMS 2013, HD 720p

*WATCH THE VIDEO HERE: Lydia’s Tune by Jon Hammond Band at Jon’s annual Musikmesse Warm Up Party

https://archive.org/details/LydiasTune

Blip TV http://blip.tv/jon-hammond/lydia-s-tune-by-jon-hammond-band-at-jon-s-annual-musikmesse-warm-up-party-6582018

Jon Hammond Band – Jon Hammond Sk1 Hammond organ, Tony Lakatos tenor saxophone by P.Mauriat, Totó Giovanni Guilino drums, Joe Berger guitar

Super Jenny Jennifer Schiele thanks for perfect cake cutting! – Jon Hammond

Youtube http://youtu.be/Nr3YYl_7fZE

Lydia’s Tune 2013 Jazzkeller Musikmesse Warm Up Party – Jon’s annual party and concert in the famous Jazzkeller Frankfurt. Original composition written by Jon Hammond in Paris France 1981 from his first album Late Rent.
Tony Lakatos tenor sax
Totó Giovanni Gulino drums
Joe Berger guitar
Jon Hammond organ – the new Hammond Sk1 organ through a TecAmp bass rig with double 12″ Neodymium speaker cabinet designed by Thomas Eich, thank you Thomas!
Visit Jon Hammond Band on Facebook http://www.facebook.com/jonhammondband
Jon Hammond’s compositions are published ASCAP Jon Hammond International all rights reserved
Special thanks Detlef Kinsler – Journal Frankfurt – interview with Jon Hammond
http://www.journal-frankfurt.de/funkyjazz
Kultur
JOURNAL FRANKFURTAlle Nachrichten
MY HOME AWAY FROM HOME
Jon Hammond zum 27. Mal auf der Musikmesse
Nomen est omen. Der Mann heißt Hammond und spielt eine Hammond. Der Organist aus New York freut sich auf Frankfurt und lädt zur Musikmesse Warm Up Party am 9.4. in den Jazzkeller ein.
JOURNAL FRANKFURT: Was war für Sie zuerst da – die Frankfurter Musikmesse oder Auftritte im Jazzkeller?
Jon Hammond: Die Musikmesse. Ich kam 1987 zum ersten Mal nach Frankfurt, zusammen mit Joe Berger, der auf der Messe für Engl Amplifiers spielte. Wir flogen mit der Lufthansa ein und teilten uns ein Zimmer im berühmten Prinz Otto Hotel am Hauptbahnhof. Schon in der ersten Nacht stellte mir Joe den großen John Entwistle, den Bassisten von The Who vor. Es wurde eine lange Nacht, in der wir Cognac tranken und Erdnüsse knabberten in eiern Suite des Marriott Hotels. Ich habe Joe bei einer Session mit John und Ringo Starrs Sohn Zak Starkey im Dorian Grey Club gefilmt bei einer Soundcheck Party. In den ersten paar Jahren spielte ich nicht oft live weil ich noch keine transportierbare Hammond Orgel hatte vor 1991 als ich den Prototyp einer XB-2 Hammond Orgel bekam mit der ich dann um die Welt reiste. Hauptsächliche dokumenierte ich aber die Messe für meine Cable TV Show in New York, die inzwischen im 29. Jahr als The Jon Hammond Show — Music, Travel and Soft News präsentiert. Die harten Nachrichten überlasse ich CNN und den großen Networks (lacht). Vom ersten Jahr an fühlten wir uns der Musikmesse eng verbunden, haben seitdem eine tolle Zeit hier, kommen jedes Jahr wieder bis wir kleine, alte Männer sind.

Das Jazzkeller-Konzert am Vorabend der Musikmesse ist zu einer netten Tradition geworden – wie kam es dazu, was bedeutet es Ihnen und wir werden Sie dieses Jahr diesen Abend im Jazzkeller zelebrieren?
Ab 1991 lernte ich mehr und mehr Musikmesse-Menschen kennen und die mich und auch einiges von meiner Musik. Einige von ihnen ermunterten mich, doch auch für Auftritte nach Deutschland zu kommen weil es hier doch ein Interesse an Hammond-Orgel-Groove-Music gab. Mit der schon erwähnten, kleinen, kompakten aber sehr kraftvollen Orgel war das alles möglich. Zudem machte ich in New York gerade eine schwere Zeit durch, mein Vater war gestorben und ich hatte das Gefühl, einige Veränderungen könnten meinem Leben gut tun. Also kam ich nach Frankfurt mit meiner XB-2, allerdings mit einem Rückflugticket falls etwas schief gehen würde. Ich rief viele Musiker an, ließ sie wissen, ich bin jetzt da, lasst uns zusammen spielen. Das war für mich der Anfang einer langen, sehr speziellen Beziehung, vor allem zum Frankfurter Publikum nach ersten kleinen erfolgen im Jazzkeller und einer kurzen Auftritt im Hessen Report im Fernsehen. Beatrix Rief verdanke ich dieses “lucky light on me”, eine tolle Erfahrung. Seitdem nenne ich Frankfurt “My Good Luck City” und im Jazzkeller begann auch alles für mich als Musiker. Deshalb liegt mir der Club auch so nah am Herzen, deshalb hatte ich auch die Idee, meine “Musikmesse Warm Up Party”
Cont. 27. März 2013 Interview Detlef Kinsler

Photographs by the great Hamburg Photographer Frank Siemers
http://www.facebook.com/media/set/?set=a.10151401652742102.1073741828.558692101 39 photos

all rights reserved – Jon Hammond / Frank Siemers http://www.franksiemers.com/
The customer may not transfer the rights of utilization or any part thereof granted to it to any third parties unless these are members of its group or subsidiaries. All use, reproduction and transfer of the photographic material shall be subject to the condition that the copyright information stipulated by the photographer be included in such a way that it can be clearly allocated to the picture in question. The photographer may commission third party services which are required for the execution of the production on behalf and for the account of the customer and with the customer’s authorization. Frank Siemers; The customer may not transfer the rights of utilization or any part thereof granted to it to any third parties un

1080 HD Lydia’s Tune on DailyMotion http://www.dailymotion.com/video/xzkp5q_lydia-s-tune-by-jon-hammond-band-at-jon-s-annual-musikmesse-warm-up-party_music#.UYUknpUhIyE

NuMuBu http://www.numubu.com/153010-videos.html?VIDEO_ID=15168

Lydia’s Tune, Jazz, Bossa Nova, Musikmesse, Jazzkeller, Warm Up Party, Hammond Organ, Sk1, P.Mauriat Tenor Saxophone, Tony Lakatos,
ASCAP, Local 802, Musicians Union

*WATCH THE VIDEO HERE: Late Rent 2013 Musikmesse Warm Up Party Jon Hammond Band in famous Jazzkeller Frankfurt

High Definition http://archive.org/details/LateRent2013MusikmesseWarmUpPartyJonHammondBand

Youtube http://www.youtube.com/watch?v=WO1OIENql1A

Late Rent 2013 Musikmesse Warm Up Party — Jon Hammond Band plays the theme song for long-running New York TV Show
The Jon Hammond Show at Jon’s annual Musikmesse Warm Up Party in the famous old Jazzkeller Frankfurt:
Tony Lakatos tenor saxophone
Totó Giovanni Gulino drums
Joe Berger guitar
Jon Hammond organ
©JH INTL ASCAP – Late Rent – Behind The Beat
behindthebeat.com/2004/12/jon-hammond-late-rent/
Special Thanks / Dankeschön Thomas Eich Tecamp / THC amplification, Detlef Kinsler – Journal Frankfurt journal-frankfurt.de/funkyjazz
Kultur
JOURNAL FRANKFURT Alle Nachrichten Kultur My home away from home – Interview: Detlef Kinsler
Jon Hammond zum 27. Mal auf der Musikmesse
Nomen est omen. Der Mann heißt Hammond und spielt eine Hammond. Der Organist aus New York freut sich auf Frankfurt und lädt zur Musikmesse Warm Up Party am 9.4. in den Jazzkeller ein.
JOURNAL FRANKFURT: Was war für Sie zuerst da – die Frankfurter Musikmesse oder Auftritte im Jazzkeller?
Jon Hammond: Die Musikmesse. Ich kam 1987 zum ersten Mal nach Frankfurt, zusammen mit Joe Berger, der auf der Messe für Engl Amplifiers spielte. Wir flogen mit der Lufthansa ein und teilten uns ein Zimmer im berühmten Prinz Otto Hotel am Hauptbahnhof. Schon in der ersten Nacht stellte mir Joe den großen John Entwistle, den Bassisten von The Who vor. Es wurde eine lange Nacht, in der wir Cognac tranken und Erdnüsse knabberten in eiern Suite des Marriott Hotels. Ich habe Joe bei einer Session mit John und Ringo Starrs Sohn Zak Starkey im Dorian Grey Club gefilmt bei einer Soundcheck Party. In den ersten paar Jahren spielte ich nicht oft live weil ich noch keine transportierbare Hammond Orgel hatte vor 1991 als ich den Prototyp einer XB-2 Hammond Orgel bekam mit der ich dann um die Welt reiste. Hauptsächliche dokumenierte ich aber die Messe für meine Cable TV Show in New York, die inzwischen im 29. Jahr als The Jon Hammond Show — Music, Travel and Soft News präsentiert. Die harten Nachrichten überlasse ich CNN und den großen Networks (lacht). Vom ersten Jahr an fühlten wir uns der Musikmesse eng verbunden, haben seitdem eine tolle Zeit hier, kommen jedes Jahr wieder bis wir kleine, alte Männer sind.
Das Jazzkeller-Konzert am Vorabend der Musikmesse ist zu einer netten Tradition geworden – wie kam es dazu, was bedeutet es Ihnen und wir werden Sie dieses Jahr diesen Abend im Jazzkeller zelebrieren?
Ab 1991 lernte ich mehr und mehr Musikmesse-Menschen kennen und die mich und auch einiges von meiner Musik. Einige von ihnen ermunterten mich, doch auch für Auftritte nach Deutschland zu kommen weil es hier doch ein Interesse an Hammond-Orgel-Groove-Music gab. Mit der schon erwähnten, kleinen, kompakten aber sehr kraftvollen Orgel war das alles möglich. Zudem machte ich in New York gerade eine schwere Zeit durch, mein Vater war gestorben und ich hatte das Gefühl, einige Veränderungen könnten meinem Leben gut tun. Also kam ich nach Frankfurt mit meiner XB-2, allerdings mit einem Rückflugticket falls etwas schief gehen würde. Ich rief viele Musiker an, ließ sie wissen, ich bin jetzt da, lasst uns zusammen spielen. Das war für mich der Anfang einer langen, sehr speziellen Beziehung, vor allem zum Frankfurter Publikum nach ersten kleinen erfolgen im Jazzkeller und einer kurzen Auftritt im Hessen Report im Fernsehen. Beatrix Rief verdanke ich dieses “lucky light on me”, eine tolle Erfahrung. Seitdem nenne ich Frankfurt “My Good Luck City” und im Jazzkeller begann auch alles für mich als Musiker. Deshalb liegt mir der Club auch so nah am Herzen, deshalb hatte ich auch die Idee, meine “Musikmesse Warm Up Party”…cont.
*excerpt: 27. März 2013 Interview: Detlef Kinsler

iReport http://ireport.cnn.com/docs/DOC-967100

Photo: Joe Lamond President and CEO of NAMM, Jon Hammond, Joe Berger onstage at Jazzkeller Frankfurt

Happy Birthday Jon Hammond! Celebrating 27 years Musikmesse Warm Up Party in the famous Jazzkeller Frankfurt

Special thanks / dankeschön best bakery in Frankfurt “Saray Pastanesi” on the Mainzer Landstr., the cake was a masterpiece
(every year!)

*Super Jenny – Jennifer Schiele there with Michael Falkenstein on the job cutting perfect slices for our very special guests, thanks Super Jenny!

Jon Hammond traveling by Deutsche Bahn ICE train

Jon Hammond Band annual Musikmesse Warm Up Party 2013 Blues

WATCH THE VIDEO HERE: http://ia601702.us.archive.org/6/items/JonHammondJonHammondBandannualMusikmesseWarmUpParty2013Blues/MusikmesseWarmUpParty2013Blues.mov

http://archive.org/details/JonHammondJonHammondBandannualMusikmesseWarmUpParty2013Blues/

Youtube http://www.youtube.com/watch?v=zQBZ1N-xq9Y

http://youtu.be/zQBZ1N-xq9Y

Back In The Groove, Musikmesse Party, P.Mauriat Artists, Tony Lakatos, Saxophones, TecAmp, Thomas Eich, Jon Hammond, Frankfurt, Musikmesse, NAMM Show, Local 802, Musicians Union, Soul Music, Sk1 organ

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 60 other followers

%d bloggers like this: